Bestattungen Neuss

BERTHOLD BESTATTUNGEN

Rheydter Straße 70
41464 Neuss
Telefon: 02131 - 89 86 80

Bestattungen BROICH STUPP

Promenadenstraße 53-55
41460 Neuss
Telefon: 02131 - 16 16 16

Bestattungen Fußangel

Gladbacher Straße 115
41462 Neuss
Telefon: 02131 - 541439

Bestattungen NIKOLAI

Cyriakusstr. 84
41468 Neuss
Telefon: 02131 - 93 100

Bestattungen Norbert Esser e.K.

Nievenheimer Str. 7
41469 Neuss
Telefon: 02137 - 21 07

Bestattungen Schlechtriem

Further Straße 189
41462 Neuss
Telefon: 02131 - 54 11 88

Bestattungshaus Anna Lutter

Münsterstraße 6
41460 Neuss
Telefon: 02131 - 1539100

Bestattungshaus Wilfried Odenthal

Rosmarinstraße 25
41466 Neuss
Telefon: 02131 - 46 00 66

Bestattungshilfe Neuss

Rheydter Straße 210
41464 Neuss
Telefon: 02131 - 840 340

Hahn Bestattungen

Jülicher Straße 43
41464 Neuss
Telefon: 02131 - 41915

Neuss: Fakten & Informatives


Neuss ist mit rund 153.000 Einwohnern sicher nicht die größte Stadt in Deutschland. Gelegen am Niederrhein unweit von Düsseldorf, hebt sich Neuss allerdings von vielen anderen – wesentlich größeren Städten der Bundesrepublik – ab. Spuren einer dauerhaften Besiedlung sind bereits für das 1. Nachchristliche Jahrhundert nachweisbar. Damit wird Neuss zu einer der ältesten Städte Deutschlands. Im Jahr 16 nach Christus wurde von den Römern unweit des heutigen Stadtzentrums eine Befestigung errichtet.
 
Im Lauf der Zeit entstand hieraus ein massives Römerlager. Historiker gehen davon aus, dass unter anderem die Legio XX Valeria Victrix zumindest temporär in der Region um Neuss stationiert war. In den Lagern waren über Jahrhunderte Truppen stationiert, in deren Vorfeld sich eine Zivilsiedlung etablierte.
 
Nach dem Abzug römischer Truppen blieb die zivile Nutzung bestehen, was durch Funde belegt ist. Urkundlich erwähnt wird die Region im späten 9. Jahrhundert. Neuss selbst wurde in der Folge immer wieder von den Königen des Reiches genutzt, was auch durch Schriftquellen belegt ist. Ende des 12. Jahrhunderts wird die Neuss dann als Stadt bezeichnet. Im 15. und 16. Jahrhundert war Neuss in mehrere kriegerische Auseinandersetzungen verstrickt – wie die Belagerung durch Karl den Kühnen.
 
1794 besetzten Franzosen die Stadt und blieben bis 1813. Durch den Wiener Kongress wurde Neuss schließlich Preußen zugeschlagen. Die historisch gewachsene Stadt Neuss erlebte in den Jahren des 2. Weltkriegs heftige Luftangriffe. Mehr als 100 Mal griffen die alliierten Bomber die Stadt an – und hinterließen schwere Schäden. Allein im Kriegsjahr 1944 musste die Stadt sechs Großangriffe über sich ergehen lassen. 
 
Aufgrund der heftigen Angriffe wurde die Bausubstanz der Stadt stark in Mitleidenschaft gezogen. Gerade das historische Neuss hat unter dieser Katastrophe gelitten. Trotzdem sind den Bewohnern einige Baudenkmäler erhalten geblieben. Hierzu gehören unter anderem der Quirinus-Münster oder die Marienkirche. Wer sich nach einem Bummel in der Stadt entspannen will, sucht nach Ruhe am Rheinufer oder in den Parks der Stadt Neuss.
 

Bestatter in Neuss: Unsere Brancheninfos
 

Neuss hat inzwischen eine Einwohnerzahl von 159.000 erreicht und ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen. Die Anzahl der Sterbefälle pendelt in den vergangenen Jahren um 1.700. Damit liegt Neuss deutschlandweit betrachtet immer noch im Durchschnitt. 
 
Bestattungen werden auch in der nordrhein-westfälischen Stadt nach wie vor in der Hauptsache als:
 
durchgeführt. Zunehmend wird aber auch die Nachfrage hinsichtlich von Alternativen größer. Hierzu gehört beispielsweise die Seebestattung. Letztere kann von den Bestattungsunternehmen in Neuss allerdings nur in Zusammenarbeit mit spezialisierten Reedereien durchgeführt werden. Mehr Infos zu dieser speziellen Grabart finden Sie hier
 
In Neuss direkt stärker nachgefragt werden seit einigen Jahren Baumbestattungen. Für naturnahe Bestattungen stehen auf den Neusser Friedhöfen entsprechende Flächen zur Verfügung. Alternativ kann die Beisetzung in speziellen Bestattungswäldern in Erwägung gezogen werden.
 
Im Stadtgebiet Neuss werden für Beisetzungen insgesamt 15 Friedhöfe unterhalten. 14 fallen in die Kategorie der Kommunalfriedhöfe, unterstehen also der Verwaltung durch die Stadt. Ein Friedhof steht unter konfessioneller Betreuung. Als zentrale Anlage liegt der Hauptfriedhof an der Rheydter Straße und umfasst eine Fläche von 50 Hektar. Andere Friedhöfe wie:
 
  • der Südfriedhof-Reuschenberg
  • der Friedhof Grimlinghausen oder
  • der Friedhof Rosellen
sind deutlich kleiner, prägen das Stadtbild aber bereits seit Jahren.
 
Achtung: Bestatter in Neuss können nicht alle erdenklichen Bestattungsarten auf den Friedhöfen der Stadt bzw. in Deutschland durchführen. Möglich sind anonyme Beisetzungen. Was dagegen am Friedhofszwang scheitert, sind Grabarten wie das Verstreuen von Asche auf der Wiese, Luft- oder Weltraumbestattungen. In Deutschland gilt der Friedhofszwang, was diese Beisetzungen unterbindet.
 

Was kosten Bestatter in Neuss?


Die Kosten für eine Beisetzung in Neuss sind individuell sehr unterschiedlich. Hierzu trägt die Tatsache bei, dass die Vorstellungen von einem würdevollen Abschied sehr unterschiedlich ausfallen. Das Ergebnis sind Kosten, die um einige tausend Euro variieren können. Beispiel Schmuckurne: Einfache Modell gibt es bereits für wenige hundert Euro. Eine sehr aufwendig gearbeitet Urne kostet dagegen schnell das Doppelte (und mehr).

Hinweis: Für weitere Informationen lesen Sie unseren Ratgeber "Beerdigungskosten".
 
Individuell sehr unterschiedlich fallen auch die Kosten für Sarg, Grabstein oder den Blumenschmuck aus. Neben diesen Aspekten, welche sehr stark von den persönlichen Vorstellungen und Wünschen beeinflusst werden, gibt es Bereiche mit eher starren Regeln bezüglich der Abrechnung. Dies betrifft beispielsweise die Reservierung einer Grabstätte. Ausschlaggebend ist an dieser Stelle die Friedhofsgebührenordnung der Stadt Neuss vom 13. November 2017, welche unter anderem für:
 
  • Wahlgrabstätten (20 Jahre Nutzung) > 1.638,20 EUR 
  • Wahlgrab mit Tiefengrab (20 Jahre Nutzung) > 1.955,20 EUR
  • Rasenwahlgrab (20 Jahre Nutzung) > 1.861,80 EUR
  • Urnenwahlgrab 2-stellig > 1.450,40 EUR
  • Sargbeisetzung > 530,22 EUR
vorsieht. 

Mit einem Klick den Schutz für Ihre Lieben berechnen