Bestattungen Karlsruhe

Basis Bestattungen

Haid-und-Neu-Straße 36
76131 Karlsruhe
Telefon: 0721 - 7 83 15 77

Beerdigungsinstitut Kiefer GmbH

Tiengener Straße 4
76227 Karlsruhe
Telefon: 0721 - 41837

Bestattungen Erb

Philippstraße 19
76185 Karlsruhe
Telefon: 0721 - 55 14 54

Bestattungshaus Regenbogen

Feldbergstraße 1
76199 Karlsruhe
Telefon: 0721 - 915 88021

Bestattungsinstitut der Stadt Karlsruhe

Haid-und-Neu-Straße 35
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721 - 964133

Großmann Bestattungsinstitut GmbH

Neureuter Hauptstraße 329
76149 Karlsruhe
Telefon: 0721 - 970730

Hans Ludwig Gonther Beerdigungsinstitut

Pfarrstraße 31
76189 Karlsruhe
Telefon: 0721 - 57 30 22

Langohr Bestattungen

Litzenhardtstraße 80
76135 Karlsruhe
Telefon: 0721 - 86 18 88

Nagel Bestattungen

Georg-Friedrich-Straße 8
76131 Karlsruhe
Telefon: 0721 - 98615404

Pietät Mathäus Vogel e.K.

Bannwaldallee 46
76185 Karlsruhe
Telefon: 0721 - 831 857 80

Trauerhilfe Raithel

Am Wetterbach 90
76228 Karlsruhe
Telefon: 0721 - 204 009 04

Trauerhilfe Stier GbR

Gerwigstraße 10
76131 Karlsruhe
Telefon: 0721 - 9 64 60 10

Karlsruhe: Fakten & Informatives


Karlsruhe ist – auf die Einwohnerzahl bezogen – die zweitgrößte Stadt Baden-Württembergs. Besonders bekannt als Sitz der höchsten deutschen Gerichtsbarkeit, ist Karlsruhe eine Besonderheit. Die heutige Kernstadt entstand als Planstadt am Reißbrett – im 18. Jahrhundert. Am 17. Juni 1715 erfolgte die Grundsteinlegung durch den damaligen Markgrafen von Baden-Durlach. Heute hat Karlsruhe eine Bevölkerung von mehr als 300.000 Einwohnern.

Ende 2017 verzeichneten Statistiker knapp 309.000 Bewohner, was Karlsruhe zu einer der 25 größten Städte in Deutschland macht. 2015 gedachte die Stadt ihres 300-jährigen Jubiläums. Die Siedlungsgeschichte reicht allerdings wesentlich weiter zurück. Auf dem Stadtgebiet lagen vor der Gründung Karlsruhes mehrere dörfliche Siedlungen sowie die Städte Mühlburg und Durlach. Letztere war ehemalige Residenz des Markgrafen von Baden-Durlach. Funde belegen, dass die Region bereits in der Bronzezeit bewohnt war. In römischer Zeit sind Spuren einer Römersiedlung für den Stadtteil Grünwinkel nachgewiesen.

Urkundlich erstmals Erwähnung findet die Region im 8. Jahrhundert. Durlach wird Ende des 12. Jahrhunderts urkundlich erwähnt. Nach der Gründung Karlsruhes als Residenz wurde die Stadt Anfang des 19. Jahrhunderts zum Sitz der der badischen Großherzöge. Seit 1950 ist Karlsruhe Sitz der hohen deutschen Gerichtsbarkeit – in Form des BGH.

Zu den Besonderheiten Karlsruhes gehört die Anlage auf dem Reißbrett, was der Stadtarchitektur heute immer noch anzusehen ist. Zentrales Element sind Schlosspark und Schlossturm. Besucher der Stadt werden zwar keine Gassen aus dem Mittelalter finden. Dafür verströmt Karlsruhe Offenheit und mondänes Flair – etwa auf der Kaiserstraße. Schwedenpalais und Badisches Landesmuseum oder die Pfarrkirche St. Stephan sowie das Rathaus sind Sehenswürdigkeiten Karlsruhes. Was die Stadt so speziell macht, sind die Schutzgebiete. Letztere nehmen circa ein Drittel der gesamten Stadtfläche ein. Beispiele sind Altrhein Maxau, Erlachsee oder Fritschlach.
 

Bestatter in Karlsruhe: Unsere Brancheninfos


Karlsruhe ist eine Großstadt mit besonderer Geschichte. 2017 verstarben in Karlsruhe 3.058 Menschen, womit auf die knapp 310.000 Einwohner rund 988 Todesfälle im Jahr 2017 kamen. Laut Stadtportal Karlsruhe stehen für Beisetzungen 23 Stadteilfriedhöfe zur Verfügung. Diese entstanden in den Jahren nach der Stadtgründung. Ursprünglich hatte Karlsruhe nach seiner Gründung drei Friedhöfe, auf denen die Konfessionen getrennt beigesetzt wurden. 1874 wurde schließlich der Karlsruher Hauptfriedhof eingeweiht, welcher seiner Zeit besonders stilvoll angelegt war.

In das ausgehende 19. Jahrhundert fallen einige Neuanlagen Karlsruher Friedhöfe. Dies hat den Hintergrund, dass die Stadt in dieser Phase sehr stark wuchs und an Bevölkerung zunahm. Eine Entwicklung, mit welcher die bestehenden Friedhofskapazitäten nicht mehr mithalten konnten. Beispiele für die in dieser Phase angelegten Friedhöfe sind der Friedhof Daxlanden oder der Friedhof Beiertheim.

Karlsruhe gehört zu den Städten, in denen nicht nur private Bestatter Hinterbliebenen bei Sterbefällen zur Seite stehen. Das Bestattungsinstitut der Stadt Karlsruhe bietet alle Dienstleistungen rund um die Bestatter Tätigkeit an – von der Trauerfeier und Abschiedsnahme bis zur Überführung ins Ausland. Da der Beruf des Bestatters nicht erlaubnis-/genehmigungspflichtig ist und Karlsruhe kein eigenes Branchenverzeichnis führt, kann die Zahl der Bestattungsunternehmen nur geschätzt werden.

Branchendiensten zufolge ergeben sich 26 Suchtreffer. Seitens der Bestatter werden in Karlsruhe verschiedene Beisetzungen realisiert. Gängige Praxis sind die Feuerbestattung- und Erdbestattung im geschlossenen Sarg. Durch Änderungen des Bestattungsrechts für das Land Baden-Württemberg sind inzwischen auch Beisetzungen entsprechend dem muslimischen Ritus möglich.

Auf Wunsch lassen sich durch die Bestatter auch alternative Beisetzungen realisieren. Halb- und vollanonyme Bestattungen gehören genauso dazu wie die:
 
Da deutschlandweit der Friedhofszwang gilt, sind letztere nur in bestimmten – zu Friedhöfen umgewidmeten – Bestattungswäldern möglich. Für die Seebestattung werden bestimmte Küstenstreifen ausgewiesen.

Achtung: Ein Verstreuen der Asche auf der „grünen Wiese“ oder das Einbringen in Binnengewässer ist in Deutschland verboten. Das Bestatter regelmäßig Almbestattungen oder Sternenbestattungen anbieten, ist der Zusammenarbeit mit ausländischen Kollegen zu verdanken. Beispielsweise legt die Schweiz die Rahmenbedingungen für Beisetzungen weniger streng auf als der Gesetzgeber in Deutschland.
 

Was kosten Bestatter in Karlsruhe?


Für eine Bestattung sind mehrere tausend Euro aufzuwenden. Eine genaue Summe pauschal festlegen zu wollen, wäre schlicht und ergreifend unseriös (weitere Informationen finden Sie in unserem Ratgeber "Beerdigungskosten"). Individuelle Aspekte bei der Auswahl von:
 
lassen selbst bei einer Beisetzung in Karlsruhe die Kosten sehr stark schwanken. Aber: Verwaltungsgebühren werden zentral festgelegt, sind also schon im Vorfeld gut einzuschätzen. Das Gebührenverzeichnis zur Friedhofsgebührensatzung der Stadt Karlsruhe vom 12. Dezember 2018 weist unter anderem folgende Gebührensätze aus:
 
  • Erdbestattungsreihengrab (Person ab 10 Jahre)        > 765 EUR
  • Grabnutzung Urnenreihengrab                 > 551 EUR
  • Erdbestattungswahlgrab (pro Jahr)            > 47 EUR bis 116 EUR
  • Urnenwahlgrab (pro Jahr)                > 67 EUR
  • Erdbestattungsgebühren                > 1.165 EUR
  • Feuerbestattungsgebühren                > 896 EUR

Mit einem Klick den Schutz für Ihre Lieben berechnen