Bestatter Wuppertal

Abendfrieden Bestattungen

Höhenstr. 47
42111 Wuppertal
Telefon: 0202 - 87 00 221

Bestattungen Beele

Ginsterweg 40
42399 Wuppertal
Telefon: 0202 - 61 13 71

Bestattungen Herberts

Hahnerberger Straße 262
42349 Wuppertal
Telefon: 0202 - 47 36 34

Bestattungen Kipp

Nevigeser Str. 86
42113 Wuppertal
Telefon: 0202 - 72 09 63

Bestattungen Klein & Sohn

Uellendahler Str. 85
42107 Wuppertal
Telefon: 0202 - 75 17 77

Bestattungen Kotthaus

Lindenallee 21
42349 Wuppertal
Telefon: 0202 - 47 11 56

Bestattungen Küther

Breite Straße 7b
42369 Wuppertal Ronsdorf
Telefon: 0202 - 246 17 30

Bestattungen Mattar

Paradestraße 72
42107 Wuppertal
Telefon: 0202 - 44 50 94

Bestattungen Möller

Gartenstr. 22
42107 Wuppertal
Telefon: 0202 - 85146

Bestattungen Neusel

Berliner Straße 49 + 52-54
42275 Wuppertal
Telefon: 0202 - 66 36 74

Bestattungen Paul Horn e.K.

Elsternstr. 8
42281 Wuppertal
Telefon: 0202 - 500 631

Bestattungen Schütt

Paradestraße 72
42107 Wuppertal
Telefon: 0202 - 45 25 42

Bestattungen Teichmann

Paul-Humburg-Str.4
42275 Wuppertal Barmen
Telefon: 0202 - 59 68 66

Bestattungen Vasbeck

Kaiserstr. 128
42329 Wuppertal
Telefon: 0202 - 78 18 05

Bestattungen Wehn

Hauptstraße 92
42349 Wuppertal Cronenberg
Telefon: 0202 - 47 81 878

Bestattungen Winkel

Nächstebrecker Berg 8
42279 Wuppertal
Telefon: 0202 - 26 23 20 70

Bestattungshilfe PFG GmbH

Friedrich-Engels-Allee 366
42283 Wuppertal
Telefon: 0202 - 254 70 70

Bestattungsinstitut Wegener

Ladestraße 5a
42327 Wuppertal
Telefon: 02058 - 82 86

Bestattungskultur MEMORIA

Weststraße 41
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 - 449 07 26

Brauch Bestattungen

Carnaper Straße 43
42283 Wuppertal Barmen
Telefon: 0202 - 511 511

Edith Sonnenschein Bestattungsunternehmen

Carnaper Straße 6
42283 Wuppertal Barmen
Telefon: 0202 - 501814

Elsholz Bestattungen

Hofkamp 20
42103 Wuppertal
Telefon: 0202 - 24 57 77

ERNST Bestattungen Wuppertal

Karlstraße 26
42105 Wuppertal Elberfeld
Telefon: 0202 - 269 20 20

Flussbestattungen Bathen e. K

Arrenberger Str. 7
42117 Wuppertal
Telefon: 0202 - 66 08 33

Friedrich HEINER Bestattungen

Oststraße 19
42277 Wuppertal Barmen
Telefon: 0202 - 52 00 55

Heiner Bestattungen

Germanenstraße 102
42277 Wuppertal
Telefon: 0202 - 25 25 25

Kirschbaum Bestattungen

Marienstraße 82
42105 Wuppertal
Telefon: 0202 - 80642

KRIZANCIC – Bestattungen

Edith-Stein-Str. 43
42329 Wuppertal
Telefon: 0202 -­ 730­540

Krugmann Bestattungen

Schwelmer Straße 85
42389 Wuppertal
Telefon: 0202 - 60 25 57

Schreinerei und Bestattungen Eckermann

Dönberger Str. 161
42111 Wuppertal
Telefon: 0202 - 771040

SpieckerDietz – Bestattung & Begleitung

Am Untergraben 30
42399 Wuppertal
Telefon: 0202 - 25 79 83 5

Zocher Bestattungen

Arrenberger Straße 7
42117 Wuppertal
Telefon: 0202 - 371290

Wuppertal: Fakten & Informatives
 

Gelegen im Bergischen Land ist Wuppertal mit über 350.000 Einwohnern die größte Stadt der Region. Im bundesweiten Schnitt liegt die Stadt in den Top 20 der deutschen Großstädte. Zu den verblüffenden Besonderheiten gehört die Tatsache, dass Wuppertal keine jahrhundertealte Stadtgeschichte hat. Wuppertal ist erst im 20. Jahrhundert in seiner heutigen Form entstanden. Gründungsjahr ist 1929. Entstanden ist Wuppertal durch die Zusammenlegung von Elberfeld und Barmen.
 
Beide waren bereits im 19. Jahrhundert Großstädte. Ursprünglich hieß die Stadt in den ersten Monaten Barmen-Elberfeld. Gelegen im Tal der Wupper, ist das Stadtbild durch den Übergang zwischen den urbanen Flächen und den naturnahmen Räumen des Bergischen Landes geprägt. Diese Besonderheit hat Wuppertal in der Vergangenheit auch den Titel „grünste Großstadt Deutschlands“ eingebracht.
 
Aber: Wuppertal ist auch durch die industrielle Entwicklung Deutschlands geprägt. In der Geschichte der Region hat diese Epoche besondere Bedeutung, da Wuppertal und das umliegende Gebiet im 19. Jahrhundert zu den wichtigsten Industriezentren Deutschlands und Europas gehörten. Bereits vor Beginn der Industrialisierung war dir Region der Wupper eines der Textilzentren. Was wesentlich zur Entwicklung der Industrie in Wuppertal beigetragen hat, waren die Vorkommen von Rohstoffen wie Erz und Kohle sowie die Verfügbarkeit von Wasserkraft.
 
Siedlungsspuren für die Region rund um Wuppertal reichen bis in die Bronzezeit zurück. Entsprechende Funde wurden unter anderem erst in den frühen 2000er Jahren gemacht. Eine andauernde Besiedlung erfolgte erst im 7. Jahrhundert. Diese blieb allerdings zuerst spärlich. Mit der Ausdehnung des Frankenreichs unter Karl dem Großen wurde die Region Grenzgebiet und rückte zunehmend stärker in den Fokus. Siedlungen, die später in der Stadt Wuppertal aufgehen sollten, entstanden vor allem im 11. und 12. Jahrhundert.
 
Trotz der recht jungen Stadtgeschichte hat Wuppertal einige Sehenswürdigkeiten. Ein Grund ist die große wirtschaftliche Vergangenheit der Stadt. Ein Ergebnis sind tausende Baudenkmäler im Stadtgebiet, Villen aus dem Industriezeitalter und ein reges Kulturleben. Das Opernhaus und das Schauspielhaus sind nur zwei Beispiele für die Bühnen der Stadt. Außerdem ist Wuppertal die Heimat vieler Museen. Zum Entspannen und Relaxen laden die Hügel und Parks ein. Bekannt sind unter anderem der Zoo, die Barmer Anlagen, der Hardtberg oder der Nordberg.
 

Bestatter in Wuppertal: Unsere Brancheninfos
 

Wuppertal gehört zu den jüngsten deutschen Großstädten, ist natürlich nicht einfach „vom Himmel“ gefallen. Durch Zusammenlegungen und Eingemeindungen ist eine Großstadt mit über 360.000 Einwohnern entstanden. Bekannt ist die Stadt auch für ihre Hochbahn, die deutlich älter als Wuppertal selbst ist. Die Stadt selbst führt kein öffentliches Verzeichnis über ortsansässige Bestatter. Recherchen bei Branchediensten kommen auf 84 Wuppertaler Bestattungsinstitute. 
 
Im Stadtgebiet liegen über 50 Friedhöfe. Die Stadt hebt sich im Friedhofswesen durch die Tatsache von anderen Großstädten in Deutschland durch die große Bedeutung der konfessionellen Verwaltung ab. In vielen Städten sind kommunale Friedhofsverwaltungen sehr viel stärker im Mittelpunkt zu finden als in Wuppertal. Diese Entwicklung ist der besonderen Stadtgeschichte geschuldet, da es bis 1929 keine zentrale Verwaltung für das Stadtgebiet gab. Aktuell sind nur zwei städtische Friedhöfe in Betrieb:
 
  • Städtischer Friedhof Schöller 
  • Städtischer Friedhof Ronsdorf.
Letzterer umfasst auch ein islamisches Gräberfeld, auf welchem nach dem Ritus des Islam Beisetzungen möglich sind.
 
Weiterhin ist die Fläche zum Anlegen der Friedhöfe in Wuppertal begrenzt. Eine Tatsache, welche den topografischen Gegebenheiten geschuldet ist.
 
Neben den konfessionellen und den beiden städtischen Friedhöfen sind in der Umgebung Wuppertals Bestattungswälder zu finden. Hier können Baumbestattungen durchgeführt werden. Neben dieser Alternative zur:
 
kann in Absprache mit den Wuppertaler Bestattern auch eine Seebestattung durchgeführt werden. Letztere ist nur in dafür ausgewiesenen Hochsee-Gebieten möglich. Andere Beisetzungen, wie die Alm- oder Mondbestattung, scheitern in Deutschland am allgemein geltenden Friedhofszwang. Solche Bestattungen lassen sich im Ausland realisieren.
 

Was kosten Bestatter in Wuppertal?
 

Mit welchen Kosten ist für eine Bestattung in Wuppertal zu rechnen? Der finanzielle Aufwand für Beisetzungen variiert sehr stark. Ausschlaggebend sind verschiedene Aspekte, wie die Art der Beisetzung – sprich ob eine Erd- oder Feuerbestattung erwogen wird – oder die Größe der Trauergesellschaft.
 
Allein bei den Kosten für einen Sarg zur Erdbestattung beläuft sich die Differenz zwischen günstigen und teuren Modellen auf vierstellige Summen. Auch bei der Trauerflor oder den Kosten für die Trauerfeier sind Preisspannen von dreistelligen Eurobeträgen nicht ungewöhnlich. Aber: Ein Teil der Beerdigungskosten variiert weniger stark, sondern lässt sich teils auf den Euro genau beziffern – da hierfür Gebührenverzeichnisse gelten.
 
Dies betrifft unter anderem die Kremation des Leichnams oder den Platz in einem Kolumbarium. Maßgebend ist hier die Dreizehnte Satzung zur Änderung der Gebührensatzung für die Friedhöfe der Stadt Wuppertal. Darin sind unter anderem für: 
 
Sarggrab (je Einheit) > 1.245 EUR
Urnengrab zweistellig > 756 EUR 
Urnengrab im Kolumbarium > 1.220 EUR
Sargreihengrab (ab vollendeten 5. Lebensjahr) > 679 EUR
Träger bei Bestattung (je Träger) > 32 EUR
Abräumen der Kränze (Urnengrab) > 417 EUR.

als Gebühr festgehalten.

Mit einem Klick den Schutz für Ihre Lieben berechnen