Bestatter Mannheim

Bestattungsinstitut Kühn

Kettelerweg 32
68305 Mannheim

Telefon: 0621 - 72459470
Webseite: https://www.bestattungsinstitut-kuehn.de/

Bestattungsdienst der Stadt Mannheim

Am Jüdischen Friedhof 1
68167 Mannheim Wohlgelegen
Telefon: 0621 - 3377200

Bestattungshaus Hans Wilhelm Hiebeler GmbH

Neckarauer Straße 81
68199 Mannheim
Telefon: 0621 - 8430290

Bestattungshaus Karcher GmbH

Am Friedhof 33
68167 Mannheim
Telefon: 0621 - 33 99 30

Bestattungshaus Sauer

Graudenzer Linie 27
68307 Mannheim
Telefon: 0621 - 18069477

Bestattungshaus Zeller GmbH

Waldpforte 2
68305 Mannheim Käfertal/Waldhof
Telefon: 0621 - 7482326

Bestattungsinstitut Abschied

Seckenheimer Hauptstr. 124
68239 Mannheim
Telefon: 0621 - 4824968

Bestattungsinstitut Hornauer

Q7 24
68161 Mannheim
Telefon: 0621 - 8455 244

Discount-Bestattungen-Rhein-Neckar

Graudenzer Linie 27
68307 Mannheim
Telefon: 0621 - 18069477

Erstes Mannheimer Bestattungs-Institut Fritz Bühn GmbH & Co.KG

Gutenbergstraße 18-22
68167 Mannheim
Telefon: 0621 - 338440

Pietät Hiebeler GmbH Fachinstitut für Bestattungen

Friedrichstraße 3-5
68199 Mannheim
Telefon: 0621 - 84 20 70

Mannheim: Fakten & Informatives


Mannheim gilt vielen als ein Hotspot der deutschen Musikszene. Die Stadt im Rhein-Neckar-Gebiet ist aber noch für ganze andere Entdeckungen und Erfindungen bekannt. Anfang des 19. Jahrhunderts war in Mannheim eines der weltweit ersten Zweiräder auf den Straßen unterwegs – die Draisine. Und auch das erste Automobil von Carl Benz durften die Mannheimer im ausgehenden 19. Jahrhundert bestaunen. Die Stadt hat besonders die Industriegeschichte erheblich mitgeprägt.

Die Siedlungsgeschichte der Stadt geht bis ins 1. Nachchristliche Jahrhundert zurück. Zumindest legen Funde aus dieser Zeit eine Besiedlung aus römischer Zeit nahe. Mannheim als Siedlung wird zum ersten Mal im 8. Jahrhundert erwähnt, blieb aber lange Zeit ein Dorf. Anfang 1607 erhält Mannheim schließlich das Stadtrecht. Dem in der damaligen Phase begonnen Festungsbau verdankt die Stadt noch heute ihr Aussehen – durch die Anlage der rasterförmigen Wege.

Im 18. Jahrhundert erfuhr die durch den Dreißigjährigen Krieg und den Pfälzischen Erbfolgekrieg stark in Mitleidenschaft gezogene Stadt Mannheim eine besondere Ehrung – sie wurde Residenzstadt der Kurpfalz. Allerdings verlor Mannheim seine bedeutende Stellung wieder, als die Stadt 1803 Baden zugeschlagen wurde.

Allerdings sind Mannheim einige besondere „Schätze“ erhalten geblieben. Mit dem Nationaltheater Mannheim kann sich die Stadt in besonderer Weise schmücken. Der Grund: Das Nationaltheater wird bereits seit 1839 kommunal verwaltet. Weltweit kann kein anderes Schauspielhaus auf eine ähnliche Tradition zurückblicken. An die Geschichte als Industriezentrum erinnert heute noch das Technomuseum. Und mit den Reiss-Engelhorn-Museen verbindet Mannheim mehrere Museen zu einem Gesamtkonzept.

Anziehungspunkt Mannheims ist das Schloss aus dem 18. Jahrhundert, das im Barockstil erbaut wurde. Zum Entspannen und Ausruhen laden die Parks der Stadt – wie der Luisenpark oder Herzogenriedpark- ein. Mit knapp 40 Hektar Fläche ist der Schlossgarten eine der größten Anlagen der Stadt.
 

Bestatter in Mannheim: Unsere Brancheninfos


Mannheim hat für das Jahr 2018 eine Einwohnerzahl von 320.000 verzeichnet. Im gleichen Zeitraum – so das Stadtportal – sind 3.368 Sterbefälle zu verzeichnen gewesen. Damit kommen auf 100.000 Mannheimer circa 1.052 Sterbefälle.

Für Bestattungen stehen in Mannheim allein 10 städtische Friedhöfe zur Verfügung. Zudem unterhält der jüdische Friedhof einen laufenden Bestattungsbetrieb. Einer der größten Friedhöfe ist mit über 34 Hektar der Mannheimer Hauptfriedhof Am Jüdischen Friedhof 1. Dieser ist seit Mitte des 19. Jahrhunderts in Betrieb.

Deutlich kleiner als der Hauptfriedhof – aber älter – ist der Käfertaler Friedhof. Dieser wurde 1832 gegründet und in Teilen kürzlich neu gestaltet.

Da Mannheim über das Stadtportal selbst kein Branchenverzeichnis zu den Bestattungsinstituten führt, hilft hier letztlich nur der Blick in private Verzeichnisse. Letztere verzeichnen 29 Bestatter für die Stadt Mannheim. Zu deren Leistungen gehört die Betreuung der Hinterbliebenen in den schweren Stunden sowie die Überführung der Toten und die Organisation der Beisetzung.

In Mannheim sind:
 
verbreitete Beisetzungsriten. Mittlerweile stoßen aber auch alternative Bestattungen – wie die Seebestattung oder Baumbestattung auf Interesse. Aufwendiger ist die Umsetzung anderer Bestattungswünsche. Eine Alm- oder Wiesenbestattung ist in Deutschland ebenso schwierig zu realisieren wie die Weltraumbestattung.

Hintergrund: Auch in Mannheim gilt der Friedhofszwang. Zwar ist in den letzten Jahren das Bestattungsrecht Baden-Württembergs gelockert worden – was unter anderem muslimische Beisetzungen vereinfacht. Bestattungen „auf der grünen Wiese“ sind dennoch untersagt.
 

Was kosten Bestatter in Mannheim?


Bestattungen sind für die Hinterbliebenen ein finanzieller Kraftakt. Je nach gewählter Beisetzungsvariante und Ausschmückung der Trauerfeier ergeben sich Beerdigungskosten von mehreren tausend Euro. Aufgrund individueller Faktoren wäre es unseriös, pauschale Summen zu nennen. Eine Schmuckurne kann beispielsweise 150 Euro kosten – oder 600 Euro.

Solche Preisdifferenzen machen es schwierig, den finanziellen Aufwand abzuschätzen. Einige Kostenfelder lassen sich allerdings recht genau beziffern, da es hier Verwaltungsgebühren oder Ähnliches geht. Unter anderem fallen in diese Kategorie:
 
  • Ausstellung des Totenscheins
  • Leichenschau nach GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte)
  • Kremation usw.
Diese Kosten entstehen für kommunale Leistungen der Bestattungsbetriebe und sind für Mannheim über die Satzung zur Änderung der Satzung der Stadt Mannheim über die Erhebung von Gebühren im Bestattungswesen festgelegt.

Darin sind für folgende Bereiche Kosten in Höhe von:
 
  • Erdbestattung Wahlgrab                > 1.686 EUR
  • Feuerbestattung Grundgebühr                > 801 EUR
  • Erdbestattung Reihengrab Erwachsene            > 1.399 EUR
  • Erdbestattung Kinderwahlgrab (ohne Trauerhalle)    > 805 EUR
  • Tieferbettung im Wahlgrab                > 111 EUR
  • Erdbestattung Jüdischer Friedhof            > 782 EUR
fest.

Mit einem Klick den Schutz für Ihre Lieben berechnen