Bestatter Bad Oeynhausen

Beerdigungsinstitut Backs-Köstring

Eidinghausener Straße 103
32549 Bad Oeynhausen Eidinghausen
Telefon: 05731 - 5 15 15

Bestattungen Bleckmann

Alter Rehmer Weg 53
32547 Bad Oeynhausen
Telefon: 05731 - 91412

Bestattungen Lindemann

Prinzenwinkel 10
32549 Bad Oeynhausen
Telefon: 05731 - 79 31 31

Karina Gebecke - Bestattungen

Böllingshöfen 28
32549 Bad Oeynhausen
Telefon: 05734 - 66 91 46

Virchow & Hellmig | Trauerhaus

Rauhen Sundern 39
32549 Bad Oeynhausen
Telefon: 05734 - 93400

Bad Oeynhausen: Fakten & Informatives


Bad Oeynhausen ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen. Im Kreis Minden-Lübbecke gelegen, gehört sie zu den nördlichsten Städten des Bundeslandes. Mit mehr als 52.000 Einwohnern ist Bad Oeynhausen eine sogenannte Mittelstadt (Gemeinden zwischen 20.000 bis 100.000 Einwohner werden so bezeichnet. Die eigentliche Stadtgründung geht auf das Jahr 1860 zurück. Hintergrund: Im heutigen Stadtgebiet wurden in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts bei Probebohrungen für eine Saline Thermalquellen entdeckt.
 
Diese begründeten den Ruf der Stadt als Heilbad. Bereits 1848 wurde der damals existierenden Gemeinde (die unter anderen Namen bekannt war) die Bezeichnung Königliches Bad Oeynhausen verliehen. 1860 verfügte schließlich Wilhelm I. – zur damaligen Zeit noch Prinzregent – die Gründung der Stadt. Hierzu wurden Gebiete der Gemeinden 
 
  • Rehme, 
  • Werste und 
  • Gohfeld-Melbergen
herangezogen.
 
Die Siedlungsgeschichte beginnt allerdings bereits deutlich früher. Erste archäologische Funde deuten darauf hin, dass die Region der heutigen Stadt bereits weit in der vorchristlichen Zeit besiedelt war. Entsprechende Hinweise liefern Grabanlagen. Urkundlich erwähnt werden Ortschaften wie Rehme bereits im 8. Jahrhundert.
 
Im Mittelalter blieb die Region weitgehend unbedeutend. Keiner der frühen Siedlungskerne konnte sich weiterentwickeln, da entsprechende Verkehrswege fehlten und eine Förderung durch Landesherren und Bischöfe weitgehend ausblieben. Selbst die im Bereich der Weser als schiffbaren Fluss gelegenen Siedlungen gewannen nicht an Bedeutung.
 
Für die weitere Entwicklung bedeutsam werden sollte die Übernahme der Region nach den napoleonischen Kriegen durch Preußen sein. König Friedrich II. verfügte den Bau einer Saline. Um neue Salzvorkommen zu erschließen, wurden in den 1830er Jahren Bohrungen durchgeführt, bei denen die Thermalsolequelle erbohrt wurde. Darauf aufbauend entstand der spätere Kurbetrieb. Im 2. Weltkrieg war Bad Oeynhausen zwar ein wichtiger Lazarettstützpunkt und verfügte über Rüstungswerke. Da diese außerhalb lagen, blieb die Stadt von den alliierten Angriffen weitgehend verschont.
 
Zu den heute bekannten Sehenswürdigkeiten gehören die Parks und Bauten des Kurbades wie das Gradierwerk im Sielpark. Besucher können an der Gründerzeit-Architektur erahnen, welche Stellung die Stadt in ihrer Blüte hatte.
 

Bestatter in Bad Oeynhausen: Unsere Brancheninfos
 

Bad Oeynhausen hat 52.486 Einwohner und zählt damit zu den Mittelstädten in NRW. In den letzten 20 Jahren hat sich die Einwohnerzahl verringert, erholt sich seit 2014 allerdings langsam wieder. Mit rund 650 Sterbefällen pro Jahr liegt die Stadt im bundesdeutschen Durchschnitt. Für Beisetzungen stehen auf dem Stadtgebiet mehrere Friedhöfe zur Verfügung – wie:
 
  • der Friedhof Volmerdingsen
  • der Friedhof Lohe
  • der Friedhof Bergkirchen-Bergstadt 
  • der Friedhof Bergkirchen-Pfarrkamp 
  • der Friedhof Bad Oeynhausen Altstadt.
Insgesamt verfügt die Stadt über 12 Friedhöfe. Zu den hier gängigen Bestattungsformen gehören die Erd- und Feuerbestattung. In der näheren Umgebung finden sich zudem mehrere Bestattungswälder, in denen eine Baumbestattung durchgeführt werden kann. Hierzu ist die Kremation des Leichnams Grundvoraussetzung.
 
Weitere Beisetzungsalternativen sind von den in Bad Oeynhausen ansässigen Bestattern nicht ohne Weiteres durchführbar. Eine Seebestattung ist in Deutschland – und damit Bad Oeynhausen – generell möglich. Allerdings stehen entsprechende Seegebiete nur im Bereich der Nordsee zur Verfügung.
 
Andere Alternativen, wie eine Luftbestattung- oder Mondbestattung scheitern in Deutschland genauso am Friedhofszwang wie das Verstreuen der Totenasche auf der grünen Wiese.
 

Was kosten Bestatter in Bad Oeynhausen?
 

Beisetzungen in Bad Oeynhausen lassen sich hinsichtlich der Kosten nur schwer pauschal fassen (Hinweis: Weitere Informationen zu den Kosten finden Sie in unserem Ratgeber "Beerdigungskosten"). Es spielen sehr viele individuelle Faktoren eine Rolle. Hierzu gehört beispielsweise die Auswahl der Bestattungsform. Einfache Feuerbestattungen sind günstiger als eine Erdbestattung mit einem aufwendig gearbeiteten Sarg. 
 
Außerdem machen sich hier individuelle Aspekte bemerkbar. Die Art und Weise der Trauerfeier spielt eine genauso große Rolle wie der Blumenschmuck für die Grabstätte oder in welcher Form ein Leichenschmaus nach der Beisetzung geplant ist. In die Überlegung einfließen muss darüber hinaus, welche Gebühren für Reservierung der Grabfläche oder die Kremation erhoben werden. Diese sind im Rahmen öffentlicher Gebührenordnungen festgehalten.
 
Für die städtischen und konfessionell verwalteten Friedhöfe gelten unterschiedliche Satzungen – wie die Friedhofsgebührensatzung für die Friedhöfe des Friedhofsverbandes evangelischer Kirchengemeinden in Bad Oeynhausen.
 
Darin sind unter anderem als Kosten für:
 
Erdbestattung von Verstorbenen (Reihengrabstätten) > 590 EUR 
Urnenbeisetzung (Reihengrab, Ruhezeit 30 Jahre) > 453 EUR
Erdbestattung Reihengemeinschaftsgrab > 1.590 EUR
Urnenbeisetzung (Reihengemeinschaftsgrab, 20 Jahre) > 1.220 EUR
Bestattungsgrundgebühr Erdbestattung > 450 EUR.

veranschlagt.

Mit einem Klick den Schutz für Ihre Lieben berechnen